Psychotherapeutische Methode - systemische Familientherapie

Systemische Familientherapie und was diese auszeichnet

Die Systemische Familientherapie ist eine eigenständige, anerkannte psychotherapeutische Methode. Im Zentrum steht hier eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe und der Respekt vor den vielfältigen Lösungswegen von Menschen. Psychische Symptome werden aus systemischer Sicht unter anderem als Lösungsversuche gesehen.

Methoden der Systemischen Familientherapie helfen, die für die Bewältigung der überfordernden Lebenslagen benötigten Ressourcen und Fähigkeiten zu aktualisieren oder zu festigen. Systemische Familientherapie legt im Besonderen Wert auf Kooperation mit den Klient:innen.

Das Leben ist nicht das, was es sein sollte. Es ist, was es ist. Die Art und Weise, damit umzugehen, macht den Unterschied.

Virginia Satir

Geschichtliche Entwicklung von der Psychoanalyse zur Systemischen Therapie bzw. systemischen Familientherapie

Geschichtlich betrachtet hat sich die Systemische Familientherapie seit ihren Anfängen enorm erweitert. Diese Richtung der Psychotherapie entwickelte sich aus der Psychoanalyse heraus von einem vorerst analytisch familientherapeutisch, dann entwicklungsorientierten (Virginia Satir) Ansatz zu nunmehr einem breiten Spektrum von unterschiedlichen psychotherapeutischen Richtungen: zum Beispiel der Lösungsorientierten Systemischen Therapie nach Steve de Shazer, der Narrative Ansatz nach Michael White, Hypnotherapeutischer Ansatz in Kombination mit Systemischer Therapie nach Gunther Schmidt, die Heidelberger Schule und ihre Begründer, zum Beispiel Helm Stierlin, Fritz B. Simone u. a.

Diesen allen gemeinsam ist, dass Menschen in ihrem interaktionellen Kontext gesehen werden. Diese Psychotherapiemethode ist also besonders fĂĽr Menschen geeignet, die ihre Beziehungen, in denen sie leben, in der Therapie mit einbeziehen wollen.

Psychotherapeutische Methoden, mit denen ich arbeite

Zu nennen sind fĂĽr mich konkret drei systemische Richtungen, mit denen ich in meiner psychotherapeutischen Praxis arbeite. Diese psychotherapeutischen Methoden erachte ich fĂĽr Menschen mit psychischen Symptomen als besonders hilfreich:

  • Lösungsorientierte Therapie
  • Narrative Therapie
  • Hypnotherapeutische Therapie

Lösungsorientierte Therapie

Die Lösungsorientierte Therapie als psychotherapeutische Methode ist sinnvoll für die konkrete Erarbeitung von Zielen. Hier geht es darum, wohin es gehen soll und deren konkreter Umsetzung, weg von psychischem Leiden hin zu mehr Lebensqualität. So rückt bereits Erreichtes in der Psychotherapie in den Fokus. Es wird klarer, wie man dies durch eigene Handlungen und Umsetzung geschafft hat, was wiederum für weitere Veränderungsschritte im konkreten Leben genutzt werden kann. In der Psychotherapie mit Kindern erhalten Probleme mit diesem Ansatz eine neue Bedeutung und werden als noch nicht erlernte Fähigkeiten betrachtet.

Ăśber Probleme reden erzeugt Probleme,
über Lösungen reden erzeugt Lösungen.

Steve de Shazer

Narrative Therapie

Die Narrative Therapie regt mit ihren Methoden zu neuen Lösungs- und Lebenserzählungen an. Hier steht in der Psychotherapie die Selbstermächtigung in Hinsicht auf den anstehenden Veränderungsbedarf im Zentrum. Menschen werden auch hier als Experten ihres Lebens und für ihre Problembewältigung gesehen, wodurch psychische Symptome gelindert werden können. Therapeut:innen bieten einen sicheren Rahmen und bringen ihr professionelles Wissen und ihre qualifizierte Erfahrung ein. So entsteht ein Entwicklungsraum hin zu mehr Lebensqualität, weg von der dominanten Geschichte die durch die psychischen Symptome bestimmt ist.

Geschichten erzählen besänftigt die Welt.

Peter Bichsel

Hypnotherapeutische Therapie

Hypnotherapeutische Konzepte stellen in der Psychotherapie die Stärkung des Kompetenzerlebens von Menschen in den Mittelpunkt. Durch das Erkunden des Problemmusters in der Psychotherapie und im Alltag kann eine Umfokussierung von Aufmerksamkeit und eine Verhaltens- und Erlebensveränderung erreicht werden. Psychische Symptome werden hier gesehen als Bewältigungsstrategien, die aktuell zu Leid führen. Somit werden bisherige Erfahrungen Wert geschätzt. In der Psychotherapie können Menschen so konkrete und zugleich individuell angepasste Hilfestellungen erhalten, da ihre psychischen Symptome in einen sinnvollen Rahmen gestellt werden. Psychotherapie kann dazu beitragen vom Erleben von Leidenszuständen und psychischen Symptomen zu einem Erleben von mehr Selbstwirksamkeit zu gelangen.

Milton Erikson (1901 bis 1980)

Milton Erikson (1901 bis 1980) gilt als Begründer der Hypnotherapie und war Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut. In seiner Kindheit litt er unter Legasthenie, welche er überwinden konnte, indem er Buchstaben visualisierte. Ab 1919 erkrankte er an Kinderlähmung, fiel ins Koma und war danach vom Kopf abwärts gelähmt. Er lernte in dieser Zeit durch Beobachtung seine Wahrnehmung zu schulen. Über Imaginationen schaffte er es nach und nach, sich wieder bewegen zu können. Nach einem Jahr konnte er an Krücken gehen und zwei Jahre später hinkte er nur noch am rechten Bein. Er studierte Psychologie und Medizin und erarbeitete individualisierte psychotherapeutische Methoden, was zur damaligen Zeit sehr ungewöhnlich war. Für jeden einzelnen Patienten in der Psychotherapie überlegte er sich etwas Eigenes, um ihm zu helfen. Er sah das Unbewusste in der Psychotherapie als Quelle von Ressourcen und nutzte Trancephänomene, damit diese Ressourcen für das Bewusstsein zugänglich wurden. Da er gelernt hatte, seine Vorstellung für seine Gesundheit zu nutzen, brachte er diesen Erfahrungsreichtum in seine psychotherapeutische Arbeit ein, um Menschen zu helfen, eine Besserung ihrer psychischen Symptome zu erfahren.

Die oben beschriebenen unterschiedlichen Zugänge von therapeutischen Methoden in der Psychotherapie erleichtern es, auf die je individuelle psychische Problemsituation einzugehen, mit der Menschen in meine psychotherapeutische Praxis kommen.

Zusätzlich kann ich dadurch verschiedene psychotherapeutische Settings anbieten: Psychotherapie als Einzeltherapie, Psychotherapie für Gruppen und Psychotherapie im Mehrpersonensetting für Familien oder Psychotherapie für Paare.